Layout-Image

Bundeskabinett beschließt Zensus-Verschiebung

Nachdem das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat nach nachdrücklichen Appellen des VDIV Deutschland im Juli angekündigt hatte, den Zensus auf 2022 zu verlegen (» der VDIV berichtete), hat nun die Bundesregierung der Verschiebung zugestimmt. Laut Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Zensus-Gesetzes soll die geplante Volkszählung nun am 15. Mai 2022 stattfinden. 

« Zurück

Aktuelles

WEG-Reform: VDIV Deutschland begrüßt vorgelegten Referentenentwurf des BMJV

-Neuregelung der Zustimmungsquoten für baulige Maßnahmen
-Stärkung der Eigentümerversammlung als Beschlussorgan
-Stärkung des Verwaltungsbeirates
-Flexibilisierung der Tätigkeit des Verwalters
-Reduziertes Streitpotenzial und vereinfachte Beilegung
-Grundbuchändernde Beschlüsse u. Wegfall der Beschlusssammlung
-Werdende Eigentümergemeinschaft
-Harmonisierung von Wohnungseigentums- u. Mietrecht

...Weiteres siehe hier...

weiterlesen »

 

Mitglied im Verband der Immobilienverwalter Mitteldeutschland e. V.